Miau. Ich bin Miss Luna. Miau. Was schleichst du hier herum? 

Neuigkeiten

In meinem Leben passiert gerade sehr viel. Weiterhin arbeite ich fleißig an meiner Trilogie. Es tut mir sehr leid, für alle Leser, das es so lange dauert. Nur was gut werden soll, braucht halt seine Zeit. 

Mir ist bewusst, das der Bericht von der Leipziger Buchmesse noch immer nicht online ist. Nur muss ich gestehen, das ich viele Gespräche geführt habe und das es extrem informativ war. Dies zu ordnen ist nicht so einfach. 

Neben dem Schreiben bin ich natürlich noch am Zeichnen. Dies ist für mich eine wunderbare Abwechslung. Eine weitere Leidenschaft ist das Erstellen von Grußkarten in Fadengrafik Technik für jeden Anlass. 

 

Ich bedanke mich bei all meinen Freunden und Autorenkontakten. 

 

Ich wage jetzt einen mutigen Schritt. Dies ist für mich wichtig, um mich besser anzunehmen. 

Ich habe im Jahr 2013 die Diagnose Asperger Syndrom bekommen. Dies ist eine Form vom Autismus. Diese Diagnose öffentlich zu äußern, ist für mich, der erste Schritt mit der Diagnose besser umzugehen. Zudem möchte ich damit anderen Menschen Mut machen. Ich halte nicht viel davon, wenn Menschen mit Behinderungen oder Einschränkungen ausgeschlossen werden. Gemeinsam sind wir stark. Jeder hat etwas besonderes an sich, die Kunst besteht darin, diese Besonderheiten zu erkennen. 

Eine Einschränkung muss kein Hindernis sein. 

Es ist wichtig, das man niemals aufgibt. Nach schlimmen Tagen kommen auch wieder gute Tage. 

Menschen ohne Einschränkungen haben auch Tage an denen Dinge nicht gut klappen. Das ist normal.